Kinderoptometrie

Sehprobleme bei Kindern

KINDEROPTOMETRIE

Häufige Symptome

Deutlich zu sehen, bedeutet noch lange nicht, richtig zu sehen. Da wir ca. 80% aller Wissensinformationen über die Augen erfassen, ist es von größter Wichtigkeit, dass diese Informationen optimal aufgenommen und weiterverarbeitet werden.

Das Lesenlernen beginnt in einem Alter, in dem die Sehfähigkeit noch nicht voll ausgebildet ist. Defizite in der Sehentwicklung können deshalb in sehr kurzer Zeit massive Lese-Lern-Probleme erzeugen.

Mögliche Auffälligkeiten bei Kindern:

  • schiefe Kopfhaltung
  • sehr naher Lese oder Schreibabstand
  • schnelles Ermüden beim Lesen
  • Konzentrationsprobleme
  • Schwierigkeiten beim Textverständnis
  • Unsicherheit beim Ballspiel
  • zeitweises Doppelsehen
  • „schusselig“
  • Kopfschmerzen, Migräne

Die Messungen im Bereich der Kinderoptometrie ermöglichen es eine Fehlentwicklung des Sehens rechtzeitig zu erkennen. Dabei kann auch eine zusätzliche Fehlsichtigkeit vorliegen.

Um dies genau beurteilen zu können wird in kindgerechter Athmosphäre die Sehfähigkeit, die Sehverarbeitung, das Zusammenspiel beider Augen sowie die visulle Wahrnehmung des Kindes überprüft und gemessen.

Gerne arbeiten wir diesbezüglich mit Therapeuten oder anderer Gesundheitsexperten zusammen.