Haus des Sehens in Landau

Veröffentlichung eines Buches zur Entstehung und Wirkung der VMV-Neuro-Brille

1.1.2022

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen

Hirninfarkte gehören zu den 20 häufigsten Diagnosen im Zusammenhang mit Allgemein- und Neuronalen Erkrankungen in Deutschland. Dazu gehören nicht nur Schlaganfälle oder Gefäßveränderungen im Gehirnbereich, sondern auch Komplikationen bei Operationen oder Traumatische Unfälle.

Je länger wir unsere VMV-Neuro-Brille schon anpassen, umso umfassender wurde uns das Spektrum der möglichen Patienten und deren Pathologien bewusst. Aus ganz Deutschland reisen Patienten zu uns in die Pfalz um ihre Lebensqualität mit unserer VMV-Brille möglichst zu verbessern. Wie unsere Studie schon gezeigt hat, kann unsere VMV-Neurobrille einen wesentlichen Beitrag zur Rehabilitation und somit wieder ein großer Schritt in die Selbstständigkeit für Betroffene bedeuten. Auf Grund dieses Erfolges und des großen, positiven Feedbacks, das wir auch von Neurologen und Reha-Kliniken bekommen, haben wir beschlossen eine Möglichkeit zu finden, noch mehr Menschen helfen zu können.

Ein Buch muss her!

Aus diesen Gedanken entstand die Idee unsere Überlegungen und das Verfahren der Anfertigung und Wirkung der VMV-Neuro-Brille in einem Buch zu beschreiben. Also haben Martin und Prof. Dr. Tobias Erhardt von der SRH Hochschule für Gesundheit sich zusammengesetzt und sind aktuell an der Ausarbeitung eines eigenen Buches. Dieses soll voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022 erscheinen.