Haus des Sehens in Landau

Insides

Unsere Meilensteine - Haus des Sehens

01/2022

Veröffentlichung eines Buches zur Entstehung und Wirkung der VMV-Neuro-Brille

Die Anfragen bezüglich unserer VMV-Neuro-Brille nehmen stetig zu, daher haben wir beschlossen, das nötige Know-How zu teilen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen

Hirninfarkte gehören zu den 20 häufigsten Diagnosen im Zusammenhang mit Allgemein- und Neuronalen Erkrankungen in Deutschland. Dazu gehören nicht nur Schlaganfälle oder Gefäßveränderungen im Gehirnbereich, sondern auch Komplikationen bei Operationen oder Traumatische Unfälle.

Je länger wir unsere VMV-Neuro-Brille schon anpassen, umso umfassender wurde uns das Spektrum der möglichen Patienten und deren Pathologien bewusst. Aus ganz Deutschland reisen Patienten zu uns in die Pfalz um ihre Lebensqualität mit unserer VMV-Brille möglichst zu verbessern. Wie unsere Studie schon gezeigt hat, kann unsere VMV-Neurobrille einen wesentlichen Beitrag zur Rehabilitation und somit wieder ein großer Schritt in die Selbstständigkeit für Betroffene bedeuten. Auf Grund dieses Erfolges und des großen, positiven Feedbacks, das wir auch von Neurologen und Reha-Kliniken bekommen, haben wir beschlossen eine Möglichkeit zu finden, noch mehr Menschen helfen zu können.

Ein Buch muss her!

Aus diesen Gedanken entstand die Idee unsere Überlegungen und das Verfahren der Anfertigung und Wirkung der VMV-Neuro-Brille in einem Buch zu beschreiben. Also haben Martin und Prof. Dr. Tobias Erhardt von der SRH Hochschule für Gesundheit sich zusammengesetzt und sind aktuell an der Ausarbeitung eines eigenen Buches. Dieses soll voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022 erscheinen.

01/2022
11/2018

Auszeichnung zum "Spezialist Gleitsicht Plus"

Wer eine Gleitsichtbrille trägt oder braucht, weiß, dass es bei der Glas- und Fassungsauswahl einiges zu beachten gibt. Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben und um stets für den bestmöglichen Sehkomfort zu sorgen bilden wir uns ständig für euch weiter - unter anderem im Bereich Gleitsichtgläser.

Weiterbildung zur Exzellenz

Um nicht nur gut zu bleiben, sondern um immer besser zu werden hat unser Martin 2018 eine mehrtätige Weiterbildung um Bereich Gleitsichtgläser absolviert. Dabei ging es um die ständigen Neuerungen im Bereich der Gleitsichtgläser, deren Anpassung, Empfehlungen bei außergewöhnlichen Stärken und vieles mehr.

Die WVAO - Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie - hat Martin im Zusammenhang mit dieser Fortbildung zum Spezialist Gleitsicht Plus ausgezeichnet. Natürlich wurde sämtliches Wissen und Fachkompetenz an alle Mitarbeiter weitergetragen, so dass wir alle für euch Gleitsichtgläser auf höchstem Niveau anpassen können.

11/2018
06/2016

Erste Klappstuhlveranstaltung

Neben Kunstausstellungen und Live-Konzerten lassen wir auch aktuelle Themen des täglichen Lebens nicht zu kurz kommen: das Klappstuhlevent war geboren.

Wer nicht stehen will, bringt einen Klappstuhl mit..

Uns als Haus-des-Sehens-Familie war es wichtig auch Menschen zu begegnen, die vielleicht noch nichts mit Brillen oder Augenoptik zu tun haben und denen wir dennoch einen Mehrwert bieten konnten. Wer da durch Livemusik oder Kunst noch nicht auf seine Kosten kam, für den wurden die Klappstuhl-Events ins Leben gerufen.

Am 22. November 2013 fand ein erster fachfremder Vortrag bei uns im Haus des Sehens statt. Dieses erste Event war eine Lesung vom Coach und Autor Balian Buschbaum der aus seinem Buch "Blaue Augen bleiben blau" vorlas. Neben Lesungen, Debatten und Diskussionsrunden haben wir auch schon Workshops mit unseren Kunden veranstaltet, um zum Beispiel offene Wünsche und Anregungen unserer Kunden für unser Unternehmen besser umsetzen und verstehen zu können.

Wer einmal Interesse hat, unsere Geschäftsräume für eine Lesung, Diskussionsrunde oder Ähnliches zu nutzen, der darf sich gerne an unseren Häuptling Martin wenden.

06/2016
06/2016

Veröffentlichung einer Studie zur Wirksamkeit der VMV - Neurobrille

In Zusammenarbeit mit der SRH Fachhochschule für Gesundheit in Gera haben wir eine Studie zur Wirksamkeit der VMV-Neuro-Brille veröffentlicht.

Die Idee

Der Erfolg und die Wirksamkeit unserer VMV-Neurobrille sprach sich in der Fachwelt für Neurologie und Physiotherapie, sowie bei Ärzten und Betroffene nach und nach herum. Daraufhin entstand der Kontakt zu Prof. Dr. Tobias Erhardt, Studiengangsleiter für den Studiengang Physiotherapie der SRH Gesundheitshochschule in Gera. Zusammen mit ihm und einer seiner Bachelor-Studentinnen haben wir eine Studie designt, die Neglectpatient*innen und deren Erfahrungen mit unserer VMV - Neurobrille beschreiben.

Die Studie

Am 11.06.2016 veröffentlichte die Bachelorandin Natasa Grünwald ihre Bachelorarbeit "Sturzrisiko und Neglect im Alltag - Effekte einer VMV - Brille".

Die Studie beschäftigt sich mit den Wahrnehmungsstörungen und der Beeinträchtigung im Alltag von Patienten mit Neglect. Insgesamt wurden sechs Probanden mit unserer VMV-Brille ausgestattet und sechs Wochen lang begleitet. Das Ergebnis der Untersuchungen war, dass die VMV-Neuro-Brille ein wichtiger Bestandteil der Neglecttherapie und der Rehabilitation der Patienten war.

Eine detailliertere Zusammenfassung, sowie Grafiken zur Auswertung findet ihr hier.

06/2016
11/2011

Erstes Live Konzert im Haus des Sehens

Normal kann jeder - außergewöhnlich darf's sein! Das war die Idee als zum ersten Mal ein Live Konzert in unserem Geschäft stattfand.

Das Haus Des Sehens als Kultur- und Begegnungsstätte

Wer gemeinsame Geschäfte macht, kann auch zusammen feiern! Das war der Gedanke als zum aller ersten Mal Livemusik durch die Hallen am Obertorplatz schallte. Gemeinsam mit Kollegen, Kunden und Freunden wurde zur Rockmusik der Girl-Band 'Maas Attack' gefeiert und es war schnell klar, dass dies nicht das letzte Mal so sein sollte!

Seitdem finden in regelmäßigen Abständen Live-Konzerte in unserem Geschäft statt. Dann heißt es kurzerhand: weg mit den Brillen, rein mit der Bühne und innerhalb von ein paar Stunden wird das Haus des Sehens vom Optiker zur Eventlocation.

Die Termine zu den zukünftigen Events findet ihr hier.

11/2011
04/2011

Erste Vernissage im Haus des Sehens

Brillen treffen Kunst - seit der Eröffnung stellen wir regionalen Künstlern unsere Räumlichkeiten zur Verfügung um deren Kunstwerke auszustellen.

Win Win - Situation in unseren Hallen

Unser Haus des Sehens wurde von Beginn an mit der Idee gegründet nicht nur Optiker, sondern auch Begegnungsstätte zu sein. Daher haben wir uns überlegt, wie dies umgesetzt werden kann, bzw. wie wir den Aufenthalt bei uns gleichermaßen zu einem Erlebnis gestalten können.

Wer schon einmal in unserem Geschäft war, der kennt unsere großzügig ausladenden Räumlichkeiten, die hohen Decken und die großen Fenster. Und dazwischen: viel, viel Platz. Also überlegten wir uns, diesen Platz regionalen Künstlern kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Die Erste Ausstellung und Vernissage

2011 fand die erste Ausstellung der Künstlerin Ramona Hoffmann aus Neustadt an der Weinstraße statt und seit dem wechseln wir in regelmäßigen Abständen die Kunstwerke und erzeugen etwa alle drei Monate ein komplett neues Erscheinungsbild unserer Geschäftsräume. Dabei variieren wir bewusst zwischen den unterschiedlichen Stilrichtungen. Ob abstrakte Kunst, Fotografien oder Skulpturen - da ist für jeden etwas dabei.

Da wir die Kunstwerke nicht alleine feiern und genießen wollen, laden wir unsere Kunden ein, dies mit uns zu tun und beginnen jede neue Ausstellung mit einer Vernissage. Sekt und musikalische Untermalung dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Wer Fragen zu diesem Themenbereich hat, oder selbst einmal gerne bei uns ausstellen würde, der wendet sich am besten an unsere verantwortliche Künstlerin Margot.

04/2011
03/2011

Patenterteilung für die VMV-Neuro-Brille

Das Verfahren zur Erstellung der VMV-Neuro-Brille wird patentiert.

Verleihung der Patenturkunde

Am 04. November 2008 haben wir unsere VMV-Neuro-Brille, sowie das ganze Verfahren zur Erstellung der Brille beim Patentamt angemeldet und am 17.03.2011 war es dann endlich soweit, dass uns die Patenturkunde zur "Brille und deren Verwendung zur Behandlung von visuell motorischen Wahrnehmungsstörungen beim Menschen" überreicht wurde.

03/2011
02/2011

Eröffnung des Haus Des Sehens in Landau

Das Haus Des Sehens in Landau wird gegründet

Das Haus Des Sehens ist geboren

Zum 02. April 2011 wurde unser Haus des Sehens so wie wir es heute kennen und lieben eröffnet. Wie der Name schon verriet, sollte gleich klar sein, dass es sich hierbei nicht um einen "Standard-Optiker" handeln würde.

Eine Verästelung sämtlicher Bereiche der Augenoptik und Optometrie sollen das Sehen und alles was damit zusammenhängt als ganzheitlichen Prozess betrachten. Es sollten nicht nur Brillen und Kontaktlinsen angeboten werden, sondern ebenfalls Lupen, Sehtraining, optometrisches Screening, die VMV-Neuro-Brille und Funktionaloptometrie.

Nicht nur Brille und Auge sollten die Hauptrollen spielen, sondern auch systemische Erkrankungen und Besonderheiten die sich auf den Sehprozess auswirken könnten, wird besondere Beachtung geschenkt.

02/2011
11/2009

Auszeichnung der VMV - Neurobrille

Für die Entwicklung der VMV-Neuro-Brille wurde Martin mit dem Innovationspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Hilfe für Schlaganfall - und Schädel-Hirn-Trauma Patienten

Nach einer Weiterbildung in neurologischen Fachrichtungen entstand die Idee, dass es eine Möglichkeit geben müsse, Menschen nach Hirnschädigungen und anschließenden visuellen und motorischen Beeinträchtigungen zu helfen. Daraufhin hat Martin ein Verfahren bestehend aus Messungen, Testreihen und dem Einsetzen prismatischer Gläser entwickelt, das bestimmte Beeinträchtigungen verbessern kann und somit zu mehr Lebensqualität verhilft. Mehr Informationen zur VMV-Neuro-Brille findet ihr hier.

Dieses Verfahren wurde im Jahr 2009 mit dem Innovationspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

11/2009
01/2001

Gründung Entwicklungshilfeprojekt Brillenwerk e.V.

Das Projekt Brillenwerk wurde ins Leben gerufen um Menschen in Malawi Afrika zum besseren Sehen zu verhelfen

Die Idee

Anfang der 2000er machte Martin Urlaub in Malawi in Afrika und machte sich Gedanken darüber, wie man den Menschen in einem der ärmsten Länder der Welt behilflich sein könnte ihren Alltag besser zu bestreiten. Aus diesen Überlegungen wuchs mit der Zeit die Idee für das Brillenwerk. Da gutes Sehen eine Voraussetzung für Bildung und eine berufliche Entwicklung ist, wurde die Vision die Menschen vor Ort mit Brillen zu versorgen immer konkreter und wurde schließlich umgesetzt.

Das "Muona Optical Center" in Nkotakota

Einige Jahre später wurde das erste Augenoptische Zentrum in Nkotakota mit der Hilfe von Martin und den bis dato circa 60 Mitgliedern des Brillenwerks e.V. eröffnet. Hier werden gebrauchte Brillen aus Deutschland aufgearbeitet und weiter verwendet. Diese Brillen werden an Kinder und ältere Menschen verschenkt. Aber damit das Projekt sich selbst trägt, werden der Großteil der Fassungen für einen geringen Preis verkauft.

Somit konnte bald eine Werkstatt mit Schleifsystem und Werkzeug aufgebaut werden, um ebenfalls Neuanfertigungen herstellen zu können.

01/2001
01/1982

Wie Alles begann..

Wenn der Berufswahltest sagt du wirst Augenotpiker, dann wirst du Augenoptiker!

Es war einmal...

Im zarten Alter von 16 Jahren machte unser Martin einen Berufswahltest. Dieser spuckte aus, dass er entweder Optiker oder Zahntechniker werden sollte. Gesagt, getan! von 1982 bis 1985 absolvierte Martin eine Ausbildung zum Augenoptiker.

Und er hatte noch nicht genug...

Nach seiner Ausbildung beschloss er, dass ihm die Ausbildung zum Augenoptikergeselle noch nicht ausreicht. Also besuchte er von 1989 bis 1992 die Meisterschule in Köln und und gründete kurz darauf sein erstes eigenes Geschäft: Optik Augenblick in Klingenmünster

01/1982
2022

Veröffentlichung eines Buches zur Entstehung und Wirkung der VMV-Neuro-Brille

Die Anfragen bezüglich unserer VMV-Neuro-Brille nehmen stetig zu, daher haben wir beschlossen, das nötige Know-How zu teilen.

2018

Auszeichnung zum "Spezialist Gleitsicht Plus"

Wer eine Gleitsichtbrille trägt oder braucht, weiß, dass es bei der Glas- und Fassungsauswahl einiges zu beachten gibt. Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben und um stets für den bestmöglichen Sehkomfort zu sorgen bilden wir uns ständig für euch weiter - unter anderem im Bereich Gleitsichtgläser.

2016

Erste Klappstuhlveranstaltung

Neben Kunstausstellungen und Live-Konzerten lassen wir auch aktuelle Themen des täglichen Lebens nicht zu kurz kommen: das Klappstuhlevent war geboren.

2016

Veröffentlichung einer Studie zur Wirksamkeit der VMV - Neurobrille

In Zusammenarbeit mit der SRH Fachhochschule für Gesundheit in Gera haben wir eine Studie zur Wirksamkeit der VMV-Neuro-Brille veröffentlicht.

2011

Erstes Live Konzert im Haus des Sehens

Normal kann jeder - außergewöhnlich darf's sein! Das war die Idee als zum ersten Mal ein Live Konzert in unserem Geschäft stattfand.

2011

Erste Vernissage im Haus des Sehens

Brillen treffen Kunst - seit der Eröffnung stellen wir regionalen Künstlern unsere Räumlichkeiten zur Verfügung um deren Kunstwerke auszustellen.

2011

Patenterteilung für die VMV-Neuro-Brille

Das Verfahren zur Erstellung der VMV-Neuro-Brille wird patentiert.

2011

Eröffnung des Haus Des Sehens in Landau

Das Haus Des Sehens in Landau wird gegründet

2009

Auszeichnung der VMV - Neurobrille

Für die Entwicklung der VMV-Neuro-Brille wurde Martin mit dem Innovationspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

2001

Gründung Entwicklungshilfeprojekt Brillenwerk e.V.

Das Projekt Brillenwerk wurde ins Leben gerufen um Menschen in Malawi Afrika zum besseren Sehen zu verhelfen

1982

Wie Alles begann..

Wenn der Berufswahltest sagt du wirst Augenotpiker, dann wirst du Augenoptiker!